Strohbergung AddOn – Releasefeier bei Krone

Spelle, 01.12.2017: Im Terminkalender ist dieser Tag dick angestrichen. „Strohbergung Releaseparty“, heißt es. Genauer gesagt haben die Entwickler des neuen Strohbergungs-Addons für den Landwirtschafts Simulator 17 Creative Mesh und der Publisher Aerosoft zu Krone nach Spelle im Emsland eingeladen, um die Erweiterung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Ort hätte nicht besser gewählt sein können, denn Krone ist neben Bressel und Lade eine der beiden großen Marken auf dem Cover des Add-On. Insgesamt etwa 30 Vertreter aus verschiedenen lokalen Medien, Youtuber, sowie Freunde und Verwandte wurden von Ingo Schoppe, Produktmarketing bei Krone, begrüßt.

Der Kunde ist die Kuh.

Krone ist als Landmaschinenhersteller hauptsächlich auf die Futtererntetechnik spezialisiert und bietet in diesem Bereich alles, was das Herz begehrt. Das Motto „der Kunde ist die Kuh“ spiegelt das auf witzige Art wieder. Neben spannenden Eckdaten aus der Firmengeschichte war besonders interessant zu hören, welchen Mehrwert das Unternehmen in der Zusammenarbeit mit dem Landwirtschafts Simulator und vor Allem in der Zusammenarbeit mit einem eigenständigen Entwicklerteam sieht. Er erklärte, dass der Kontakt zu den Entwicklern von Creative Mesh bereits vor deren Firmengründung sehr gut war. Vertrauen stellt bei der Zusammenarbeit eine besonders wichtige Variable dar, da es im Verlauf der Planung auch darum geht sensible Daten, wie 3D Konstruktionen und Konstruktionspläne, bereitzustellen.

Bildergalerie: Präsentation und Empfang

Nach der Einführung durch Ingo Schoppe stellte der Geschäftsführer von Aerosoft Winfried Diekmann sich und sein Unternehmen vor. Aus der Luftfahrt kommend, wie der Firmenname vermuten lässt, geht das Unternehmen nun mit einer Erweiterung für den Landwirtschafts Simulator einen neuen Weg. Der sehr erfolgreiche Vorverkauf und die gute Zusammenarbeit zwischen Aerosoft und Creative Mesh lässt aber auch hier keine Zweifel aufkommen, dass das neue Addon ein voller Erfolg wird.

Zum Abschluss der Pressekonferenz der wohl wichtigste Part. Creative Mesh stellte sich und das Produkt vor. Es wurde auf alle enthaltenen Maschinen eingegangen, damit auch die Vertreter, die nicht aus einem landwirtschaftlichen Umfeld kommen, wussten, mit was sie es hier zu tun haben. Im Anschluss stellten sie sich den zahlreichen Fragen der Journalisten.

Bildergalerie: Gruppenbild und Interviews

Der zweite Große Programmpunkt auf der Tagesordnung war die Werksführung am Nachmittag. Ausgestattet mit Kopfhörern wurden die Teilnehmer von Ingo Schoppe einmal quer durch die vielen Produktionshallen geführt. Angefangen in der spanenden Metallbearbeitung, weiter durch die Lackierstraße und vorbei an den verschiedenen Fertigungslinien von Comprima, Bigpack und Co. hatten die Teilnehmer stets eine interessante Information auf dem Ohr. Die neugebaute Halle und Fertigungslinie der Big X Feldhäcksler hat hier besonders beeindruckt. Auf einem Laufsteg fünf Meter über dem Hallenboden war besonders gut zu sehen, wie die einzelnen Fertigungsschritte aussehen und wie die Maschine letztendlich aus vielen Einzelkomponenten zusammenwächst. Das Ende der modernen Fertigungslinie ist dann der Maschinenprüfstand, auf dem in etwa drei Stunden alle wichtigen Funktionen getestet werden.

Bildergalerie: Werksbesichtigung

Related Posts

Leave a Comment