NH

New Holland – Blau oder Gelb?

Warum sind “New Holland” Landmaschinen wie Häcksler, Mähdrescher und Ballenpressen Gelb, die Traktoren jedoch Blau? Werden wir nach der typischen Farbe von New Holland gefragt, antworten wir schnell mit Gelb. Ist doch klar. Oder eben doch nicht?

Die Erklärung ist so simpel wie einleuchtend. 1986 wurde das damalige Tochterunternehmen “New Holland” abgespalten und an die “Ford Motor Company” verkauft, welches dann wiederum 1991 zusammen mit der auf “Fordson” gründenden Produktion von Traktoren an “Fiat” verkauft wurde. Durch weitere Übernahmen entstand letztendlich der Bau- und Landmaschinenkonzern “Case New Holland” kurz “CNH Industrial”, welcher zu knapp 90% der “Fiat Industrie” gehört. Zu dieser Gruppe zählen wie der Name erahnen lässt auch “Case”, sowie “Steyr” als weitere Hersteller. Die Farbe blau steht somit für die Tradition des Unternehmens “Ford”, gelb für “New Holland”. Letztendlich ist es also nur eine Frage der Geschichte.

Wie so oft ist die Historie der Grund für die verschiedenen Farben.

Übrigens: Die Firma “Fiat” darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Deswegen ist das heutige “New Holland” Logo dem früheren Landmaschinenhersteller “Fiatagri” entsprungen.

Related Posts

Leave a Comment